Pompeji mitten in Bayern

Ein Ausflug ins Pompejanum Aschaffenburg

Lassen Sie sich verzaubern von der Anmut und dem Stolz dieser Nachbildung eines römischen Wohnhauses in Pompeji. König Ludwig I. ließ es 1840 bis 1848 hoch über dem Main erbauen. Seit 1994 – nach mehreren Restaurierungsphasen – sind hier römische Kunstwerke der staatlichen antiken Sammlung und Glyptothek München zu sehen.

Begeben Sie sich auf eine ganz besondere Zeitreise, die Sie außerdem in eine Welt jenseits der Alpen führt. Der erste Eindruck ist nämlich nicht gerade typisch bayerisch: Das Pompejanum liegt inmitten von eigentlich wärmeliebenden Gehölzen wie Feigen, Araucarien, Mandelbäumen, Wein, Säulenpappeln und Kiefern. Ein Streifzug durch den Garten ist besonders im Frühjahr und Sommer ein Genuss für alle Sinne.

Die Anregung zum Bau des Hauses lieferten einst die Ausgrabungen in Pompeji. Um zwei Innenhöfe, das Atrium mit seinem Wasserbecken und das begrünte Viridarium im rückwärtigen Hausteil, sind im Erdgeschoss die Empfangs- und Gästezimmer, die Küche und die Speisezimmer angeordnet. Echte Hingucker sind die Ausmalungen in den Innenräumen und die Mosaikfußböden, die antiken Vorbildern nachempfunden sind und aus schier unendlich vielen kleinen Puzzleteilen bestehen.

Das Pompejanum ist vom Hotel und Tagungszentrum Schmerlenbach mit dem Auto in einer Viertelstunde erreichbar. Gerne helfen wir Ihnen bei der Planung Ihres Ausflugs und empfehlen Ihnen weitere lohnende Ziele in Aschaffenburg oder im nahen Seligenstadt am Main.

Öffnungszeiten Pompejanum

24. bis 31. März: 10 bis 16 Uhr
01. April bis 03. Oktober: 09 bis 18 Uhr
04. bis 31. Oktober: 10 bis 16 Uhr

Montags geschlossen

01. November bis 23. März: geschlossen